Tausende streiken für bessere Bildung

Mehr als 5000 Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende haben am heutigen Mittwochmorgen mit einer
Bildungsstreik-Großdemonstration erneut ein friedliches und lautstarkes Zeichen für rasche Reformen im Bildungs- und Ausbildungswesen gesetzt.
In der Kritik standen hierbei vor allem Bildungsgebühren, das Bachelor-Master-System, die fehlende Demokratisierung von Hochschulen, Schulen und Betrieben, Schulzeitverkürzung, Kopfnoten, zentrale Prüfungen und die Auszubildendenmisere. Die Veranstalter vom Bildungsstreikbündnis Dortmund zeigten sich indes überwältigt von der breiten Beteiligung an dem bunten Demonstrationszug, der quer durch die Dortmunder Innenstadt vom Hauptbahnhof zur Reinoldikirche führte. Die Protestaktion bildete den regionalen Höhepunkt einer bundesweiten Bildungsstreik-Aktionswoche die in 70 deutschen Städten stattfindet.

„Es war ein riesiger Erfolg, gerade auch im Hinblick auf die aktuellen Koalitionsverhandlungen hier in NRW“, resümierten Vertreter des Bündnisses. „Uns ist es gelungen einen großen Druck auf die Politik auszuüben, endlich aktive Schritte im Hinblick auf ein gerechtes Bildungssystem und dringend notwendige Reformen umzusetzen“.

[Die ganze Pressemitteilung lesen]


1 Antwort auf „Tausende streiken für bessere Bildung“


  1. 1 5000 Auszubildende, SchülerInnen und Studierende für bessere Bildung « Komitee für freie Bildung Pingback am 20. November 2010 um 19:37 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.