Aufruf zum Bildungsstreik im Sommer 2010

Schon im letzten Jahr machte der Bildungsstreik mit bundesweit über 270.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf die verheerenden Missstände im deutschen und nordrhein-westfälischen Bildunssystem aufmerksam. Seine Wirkungskraft war enorm. In Folge der Proteste gewannen die Debatten über Schul- und Hochschulbildung in Politik und Gesellschaft Priorität. Die Zustimmung für die massiven Eingriffe der Wirtschaft in Bildungslandschaft wankt, die festgefahrene Ideen von sozialselektiver, kostenpflichtiger Bildung fielen unter dem Druck von SchülerInnen, Studierenden, Auszubildenden, LehrerInnen und Eltern.

Im Vorfeld der diesjährigen Landtagswahlen griff das Gros der Parteien die Kritik der DemonstrantInnen auf und kündigte rasche und grundlegende Änderungen bezüglich der Studiengebühren, des mehrgliedrigen Schulsystems, der Mitbestimmungsrechte und der Auszubildendenmisere an.

[Den ganzen Aufruf lesen]